Tierpsychologie

Beratung und Therapie bei Verhaltensproblemen

Immer wenn wir mit Pferden zusammen sind, ihnen etwas beibringen oder aus irgendeinem Grund ihr Verhalten ändern wollen, sollten wir selbstverständlich pferdespezifisches psychologisches Wissen anwenden.

Hier wird der Begriff Tierpsychologie allerdings in einem engeren Sinne verwendet. Er meint die Diagnose und Behandlung von Verhaltensstörungen. Es gibt viele Definitionen des Wortes "Verhaltensstörung". In der Praxis hat es sich jedoch bewährt, Verhalten, das Probleme verursacht, in zwei Kategorien einzuteilen:

1. natürliches, aber unerwünschtes Verhalten und
2. echte Verhaltensstörungen.

Die meisten Probleme zwischen Mensch und Pferd basieren auf Missverständnissen zwischen zwei verschiedenen Spezies. Verhalten, das für Pferde "normal" ist, also in einer (weitestgehend) natürlichen Umgebung im natürlichen Verhaltensrepertoire beobachtet werden kann, kollidiert mit menschlichen Vorstellungen von "normal" und "gestört" in einer Welt, die auf menschliche Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dann spricht man von natürlichem, aber unerwünschtem Verhalten.

Der Begriff "echte Verhaltensstörung" dagegen soll bedeuten, dass das betreffende Verhalten nicht im natürlichen Verhalten des Pferdes auftritt.
Darüber hinaus zählt man Verhaltensweisen dazu, die zwar unter natürlichen Bedingungen auch gezeigt werden, die aber extrem übertrieben/gehäuft bzw. in unpassenden Situationen oder scheinbar grundlos auftreten.

Ein "problematisches Verhalten" kann also z.B. einfach bedeuten, dass ein Pferd sich nicht mit seinem Koppelnachbarn verträgt. Es kann sich aber auch um "unnatürliche" Verhaltensweisen handeln, die z.T. ein Gesundheitsrisiko darstellen, wie etwa exzessives Koppen oder stereotype (ständig wiederholte) Bewegungen inklusive Selbstverstümmelung.

Wenn Sie Probleme mit Ihrem Pferd haben, die nicht direkt mit dem alltäglichen Umgang oder Training zu tun haben, können Sie sich an mich wenden. Ich komme zu Ihnen in den Stall und werde das Problem gründlich analysieren und wir werden gemeinsam versuchen eine Lösung fuer Ihr Problem finden.

Besonders für diese Verhaltensprobleme gilt: je früher man sie anpackt, desto besser stehen die Chancen sie in den Griff zu bekommen!